IMR Hamburg erweitert die Projektverträge in Südafrika Kusile

Die Firma IMR Hamburg hat erfolgreich Ihre Projektverträge für die Montage von Niederdruck- und Hochdruckrohrleitungen in Kusile erweitert mit den Auftraggebern die für die Montage der Turbine und des Kesselhauses  an dem 6x 800MW großem Kohlekraftwerken bestellt sind seitens des staatlichen Stromproduzenten. An den IMR Hamburg Verträgen in Südafrika arbeiten momentan über 600 Personen vor Ort.

Die Arbeiten sind hauptsächlich an Rohrleitungen um die Turbine den Wasser-Dampf Kreislauf betreffend und auch an dem Kessel die interne Verrohrung sowohl Hilfs- und Nebensysteme von dem Block 1 bis zu dem Block 6 an der Anlage. Mit der Hilfe von Arbeitern hauptsächlich aus der lokalen vor Ort Umgebung ist momentan IMR Hamburg auf der ganzen Baustelle in Kusile der größte Unterlieferant für die Montage von Rohrleitungen. Über 60 Ingenieure wovon IMR Hamburg über 20 Schweißfachingenieure beschäftigt  helfen nicht nur an dem eigenen Aufgabenbereich, sie sind zudem  im Namen des Auftraggebers tätig für die Aufsicht der Gesamtanlage sowie für andere lokale Unterlieferanten des Auftraggebers in Kusile und Medupi welche im Auftragsumfang außer Rohrleitungen auch andere Komponenten haben wie zum Beispiel Kesselwände, Kanäle oder die Hilfskessel.