Beiträge

IMR Hamburg spielt eine Schlüsselrolle für Kusile

Über die letzten Jahre wurde IMR Hamburg zu einem zuverlässigen Partner für Mitsubishi Hitachi Power Systems Africa im Kusile-Projekt, was zu einem neuen Vertrag für die Arbeit an Einheit 3 mit über 20 Millionen Euro führte.

Das Kusile-Kohlekraftwerk in Südafrika wird im Auftrag des staatlichen Stromversorgers Eskom gebaut, ca. 15 Kilometer nördlich des bestehenden Kendal-Kraftwerks in der Nähe von Witbank, Mpumalanga.

Sobald der Bau des Kusile-Kraftwerks abgeschlossen ist, wird dieses aus sechs Einheiten bestehen, die jeweils 800 MW und somit eine Gesamtkapazität von 4.800 MW erzeugen können und es zu einem der größten Kohlekraftwerke der Welt machen.

IMR Hamburg arbeitet seit drei Jahren an diesem Projekt für die neuen Einheiten. Der letzte Vertrag für Einheit 3 wird Arbeitsdienstleistungen und Management im Rahmen der Installation des integralen Rohrleitungssystems für Einheit 3 des Kusile-Kraftwerkprojekts umfassen.

IMR Hamburg wird die schlüsselfertige Installation und Inspektion des integralen Rohrleitungssystems für Einheit 3 durchführen: Economiser, Verdampfer, Retikulationskreis, Überhitzersystem, Nachwärmersystem, HAJ – große Bohrung, Drucksystem, Dampfrußbläsersystem, HP-Überhitzersystem, IP-Spraysytem, temporäre Leitung für Hydrotest- und Danpfgeneratorabfluss-System.

Gleichzeitig spielt IMR eine wichtige Rolle für die Qualifizierung der lokalen Arbeitskräfte. Unsere Ingenieure und Fachkräfte in den Bereichen Maschinenbau, Rohrleitungssysteme, Kesselbau und Rigging schulen lokale Mitarbeiter, indem sie wertvolles Wissen und Erfahrung weitergeben und neue Kesselbauer, Rohrleitungsbauer, Rigger und Schweißer für Südafrika ausbilden.